PIA25666.jpg CADRE Rover-Prototypen fahren in FormationVorschaubilderDer Test von CADRE Rover auf dem Mars Yard beim JPLCADRE Rover-Prototypen fahren in FormationVorschaubilderDer Test von CADRE Rover auf dem Mars Yard beim JPLCADRE Rover-Prototypen fahren in FormationVorschaubilderDer Test von CADRE Rover auf dem Mars Yard beim JPLCADRE Rover-Prototypen fahren in FormationVorschaubilderDer Test von CADRE Rover auf dem Mars Yard beim JPLCADRE Rover-Prototypen fahren in FormationVorschaubilderDer Test von CADRE Rover auf dem Mars Yard beim JPLCADRE Rover-Prototypen fahren in FormationVorschaubilderDer Test von CADRE Rover auf dem Mars Yard beim JPLCADRE Rover-Prototypen fahren in FormationVorschaubilderDer Test von CADRE Rover auf dem Mars Yard beim JPL
Prototypen der Rover, die für die Technologie-Demonstration CADRE (Cooperative Autonomous Distributed Robotic Exploration) der NASA gebaut werden, wurden im August 2022 im JPL getestet.
CADRE ist eine Technologiedemonstration, die zeigen soll, dass mehrere Roboter zusammenarbeiten und gemeinsam autonom erkunden können - ohne direkte Eingaben von menschlichen Missionskontrolleuren. Durch gleichzeitige Messungen von mehreren Standorten aus wird CADRE auch zeigen, wie Multi-Roboter-Missionen Daten aufzeichnen können, die ein einzelner Roboter nicht erreichen kann, eine verlockende Aussicht für zukünftige Missionen.
Das CADRE-Team nannte die sieben Kunststoff-Testprototypen "Mercury 7" und benannte jeden nach einem der sieben NASA-Astronauten des Projekts Mercury. John (für John Glenn) und Scott (für Scott Carpenter) sind hier in einem Sandkasten bei einem Test der Fähigkeit der Rover zu sehen, in Formation zu fahren. Der Algorithmus für das Formationsfahren wird den CADRE-Rovern helfen, die Mondoberfläche und den Untergrund mit Kameras und Sensoren zu kartieren.
Die Prototypen sind kleiner als die drei CADRE-Rover, die im Frühjahr 2024 im Rahmen der CLPS-Initiative (Commercial Lunar Payload Services) der NASA an Bord einer Landefähre auf dem Mond landen sollen. Diese FKugmodelle werden etwa die Größe eines Handgepäckkoffers haben.
Credit:NASA/JPL-Caltech
Information
Autor
Gertrud
Veröffentlicht am
Dienstag 31 Oktober 2023
Besuche
44