PIA25260_figA.png Vorschaubilderder Kryostat mit dem PEACOQ Vorschaubilderder Kryostat mit dem PEACOQ Vorschaubilderder Kryostat mit dem PEACOQ Vorschaubilderder Kryostat mit dem PEACOQ Vorschaubilderder Kryostat mit dem PEACOQ Vorschaubilderder Kryostat mit dem PEACOQ Vorschaubilderder Kryostat mit dem PEACOQ
Diese Nahaufnahme zeigt einen einzelnen PEACOQ-Detektor (Performance-Enhanced Array for Counting Optical Quanta). Ein einzelner Detektor ist kleiner als ein Zehncentstück und besteht aus 32 supraleitenden Nanodrähten aus niobium nitride  auf einem Siliziumchip, der an Anschlüssen befestigt ist, die sich wie das Gefieder des Namensgebers des Geräts auffächern. Jeder einzelne Nanodraht ist etwa 10.000 Mal dünner als ein menschliches Haar, und der aktive Detektor (in dem grün-schwarzen Quadrat am unteren Rand des Geräts) misst nur 13 Mikrometer im Durchmesser.
Abbildung A zeigt eine Siliziumscheibe, auf den das Microdevices Laboratory des Jet Propulsion Laboratory der NASA in Südkalifornien 32 PEACOQ-Detektoren gedruckt hat.
Kredit:NASA/JPL-Caltech
[url=http://photojournal.jpl.nasa.gov/jpeg/PIA25260.jpg]http://photojournal.jpl.nasa.gov/jpeg/PIA25260.jpg[/url]
[url=https://www.jpl.nasa.gov/news/nasas-quantum-detector-achieves-world-leading-milestone]https://www.jpl.nasa.gov/news/nasas-quantum-detector-achieves-world-leading-milestone[/url]
[url=https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=media;sa=item;in=63822]https://forum.raumfahrer.net/index.php?action=media;sa=item;in=63822[/url]
Information
Autor
Gertrud
Veröffentlicht am
Dienstag 31 Oktober 2023
Besuche
44