hs-2014-35-a-print.jpg Die relative GrößeVorschaubilderDie relative GrößeVorschaubilderDie relative GrößeVorschaubilderDie relative GrößeVorschaubilderDie relative GrößeVorschaubilderDie relative GrößeVorschaubilderDie relative GrößeVorschaubilder
Vom 16.06 bis 26.06 2014 verwendete das New Horizons-Team das [i]Weltraumteleskop Hubble[/i], um nach einem geeigneten Objekt für die Sonde[i]New Horizons (NH)[/i] zu suchen. Nach dem Vorbeiflug im Plutosystem im Juli 2015 könnte die Flugbahn von NH für ein Ziel im [i]Kuiper-Gürtel[/i] geändert werden. Das Rendezvous mit einem geeigneten [i]Kuiper-Gürtel-Objekt (KBO) [/i] könnte drei bis vier Jahre später erfolgen. Im Juli bis voraussichtlich August 2014 beginnt die intensive Hubble -Beobachtung zur Identifizierung geeigneter KBOs. Nach einer schnellen und intensiven Datenanalyse von ca. 200 Hubble Bilder, fand das NH-Team mit den Kriterium des Pilot-Programms bei der Suche auf einem Minimum von zwei noch nie entdeckten KBOs. Die  Mehrfachbelichtungen mit Hubble verfolgt die [b]KBOs 1110113Y[/b] und  [b]0720090F,[/b] welche sich vor dem Hintergrund in einem Feld von Sternen in dem Sommersternbild Schütze bewegen.
Das linke Bild zeigt den [b]KBO 1110113Y[/b]  in einer geschätzten Entfernung von rund 4 Milliarden Meilen von der Erde. Seine Position verschiebt sich merklich zwischen den Aufnahmen, welche in ca. 10 Minuten Abstand aufgenommen wurden.  Das rechte Bild zeigt den zweiten[b] KBO 0720090F[/b] in einer ähnliche Entfernung. Die beiden KBOs sind mit den Größen 26,8 und 27,3 zu schwach um mit einem bodengebundenen Teleskop gesehen zu werden. 
[size=8pt]Credit: NASA, ESA, SwRI, JHU/APL, and the New Horizons KBO Search Team [/size]
[url=http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2014/35/image/a/]http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2014/35/image/a/[/url]
Information
Autor
Gertrud
Veröffentlicht am
Montag 30 Oktober 2023
Besuche
30
Exif-Metadaten
ExifVersion
0220
Software
Adobe Photoshop CS6 (Macintosh)